Beatsource LINK

Beatsource LINK jetzt auch für die Traktor Pro 3.5 Beta verfügbar

Beatsource LINK ist seit dem Release vor einem Jahr mittlerweile für über ein Dutzent verschiedene DJ-Softwares verfügbar. Jetzt kommt auch die Integration für TRAKTOR PRO – eine der meistgenutzten DJ-Softwares.

In der öffentlichen Beta Version TRAKTOR PRO 3.5, kann man Beatsource LINK auch auf allen Controllern von Native Instruments, wie dem TRAKTOR KONTROL S2, S3, S4, S8, X1, Z1 und F1, nutzen. Dadurch erhalten die Nutzer vollen Zugriff auf alle Features und die Bibliothek von LINK, wobei der Offline Mode noch folgt.

Neben Beatsource LINK ist auch Beatport LINK in der BETA-Version verfügbar!

Zu den Downloads:

TRAKTOR PRO 3.5 BETA
Beatsource LINK Testversion

Verwandter Artikel: Beatsource LINK jetzt auch für Denon DJ’s Engine OS Hardware verfügbar

Mojaxx mit einem Walkthrough durch die Beatsource DJ Web-App

Vergangene Woche haben unsere Kollegen von Beatsource die öffentliche Beta-Version der Web-App von Beatsource DJ released. Entwickelt um den DJ-Workflow zu verbessern, kann die App künftig zur Musiksuche, dem Library Management und zum spontanen Mixen zweier Tracks benutzt werden, wenn man mal auf der Suche nach einem passenden Track ist.

Mehr Infos bekommt Ihr in Mojaxx‘s 3-minütiger Vorstellung und auf Beatsource DJ.

Wer noch kein Beatsource LINK hat, kann hier alle Funktionen mit der kostenlosen Testversion ausprobieren.

Verwandter Artikel: Mojaxx führt euch durch Beatsource LINK’s Offline-Mode in Serato DJ

Mojaxx führt euch durch Beatsource LINK’s Offline-Mode in Serato DJ

Am letzten Montag kamen Serato DJ Pro 2.5 und Lite 1.5 auf den Markt. Neben weiteren Neuerungen, enthalten die beide Versionen vollen Support für den Beatsource LINK Offline-Mode – ein langersehntes Feature, welches DJs zukünftig ermöglicht, auch ohne Internetverbindung Tracks via LINK zu spielen. Mojaxx stellt euch das ganze in diesem kurzen Video vor und beantwortet offen gebliebene Fragen.

Du möchtest Beatsource LINK ausprobieren? Hier geht’s zur kostenlosen Testversion.

Verwandter Artikel: Beatsource LINK’s Offline Mode via Serato DJ veröffentlicht

Beatsource LINK jetzt auch für Denon DJ’s Engine OS Hardware verfügbar

Beatsource LINK Is Now Available in Denon DJ Devices

Kein Laptop? Kein Problem! Nach ausgiebiger Testphase ist Beatsource’s Streaming-Dienst LINK auch für Denon DJ’s Engine OS Hardware verfügbar. Dabei handelt es sich um Denon-Geräte wie beispielsweise den PRIME SC6000 Player oder Prime 4 Controller, die bereits mit der DJ Software Engine OS von Denon ausgestattet sind und somit beim Auflegen auch ohne Laptop auskommen.

Beatsource President, Brian “DJ Quickie” Wong, sagte:

“This is the future of DJing. Imagine showing up to your gig with just a pair of headphones and your DJ skills, logging into the Denon gear, and your personal playlists and DJ library become instantly available.”

LINK ist seit Mai verfügbar und ermöglicht dabei den Zugriff auf tausende von Songs & Playlists direkt aus der DJ Software. Unterstützt werden dabei momentan Serato DJ Pro und Lite, Pioneer DJ rekordbox, VirtualDJ, Algoriddim djay und djay Pro, sowie Hercules DJUCED und PCDJ DEX 3.

Eine kostenlose Testversion von LINK erhaltet ihr hier und wie ihr LINK mit der Engine OS 1.6 verwendet, erfahrt ihr hier.

Verwandter Artikel: Beatsource LINK’s Offline-Modus kommt für Serato DJ

Mojaxx mit dem Review zur Serato DJ Pro 2.5 Public Beta

Serato gab den launch der öffentlichen Beta-Version von Serato DJ Pro 2.5 und Lite 1.5 bekannt. In dieser Episode von Tips and Tricks, wird Mojaxx bereits erste Einblicke in die Serato DJ Pro 2.5 Beta-Version geben, welche auch die Unterstützung für Apple Betriebssystem macOS 11 Big Sur sicherstellt, die Nutzung mit Phase verbessert und einen Offline-Locker für Beatsource LINK und Beatport LINK anbietet.

Downloaded euch die Beta Serato DJ Pro 2.5 oder Lite 1.5 hier und testet dabei gleich noch Beatsource LINK for free hier.

Verwandter Artikel: Mojaxx testet PLAYdifferently MODEL 1.4 Mixer

Beatsource LINK’s Offline-Modus kommt für Serato DJ

Beatsource LINK’s Offline Mode is Coming to Serato DJ

Seit Oktober kann man Beatsource’s Streaming-Dienst Beatsource LINK bereits mit Serato DJ verwenden.

Mit dem heutigen Tag können wir zusätzlich bekanntgeben, dass nun auch ein Offline-Modus in den Versionen Serato DJ Pro 2.5 und Lite 1.5 für Beatsource LINK verfügbar sein wird. Damit ist es möglich, überall Tracks und Playlisten aus der Beatsource-Bibliothek, ohne eine Internetverbindung abzuspielen.

Den Offline-Modus könnt ihr bereits in der öffentlichen Beta von Serato DJ Pro 2.5 und Lite 1.5 hier testen und schaut euch dazu Mojaxx’s Review an.

Du hast noch kein Beatsource LINK? Probiert es hier kostenlos aus.

Verwandter Artikel: Beatsource launched erstmals lizensierte DJ-Edits

Beatsource launched erstmals lizensierte DJ-Edits

Beatsource Launches First-Ever Licensed DJ Edits

Als DJs wissen wir ganz genau, wie wichtig es ist, Intro Edits und Instrumentals im Repertoire zu haben. Deshalb haben sich die Kollegen von Beatsource mit der Create Music Group und EMPIRE zusammengeschlossen, um zukünftig eine Vielzahl von exklusiven DJ Edits von tausenden Tracks beim Streaming Dienst Beatsource LINK zur Verfügung zu stellen. Diese Edits beinhalten auch „Intro-Versionen“, wobei jeweils an den Anfang und an’s Ende ein paar Sekunden des Instrumentals geschnitten wurden, um das Mixing damit zu erleichtern.

Diese Kollaboration ist somit der erste Schritt einer Initiative von Beatsource, um DJ-Edits künftig über das Streaming, zum Einen zu authorisieren, und zum Anderen zu monetarisieren – da dies bisher in der Musik Industrie noch nicht der Fall is.

Beatsource’s President, Brian “DJ Quickie” Wong​, sagt:

“While streaming has saved the music industry from over a decade of declining revenues, DJs were left out of this wave of innovation because they were never officially provided with the content they need. … Not only does this collaboration create, for the first time, an authorized and monetized channel to stream DJ edits, but artists will gain unprecedented insight into how DJs are playing their music … We can now track things like how many plays a song is getting in the clubs, who played it, and performed to what size audience. This information was never aggregated until our forward-thinking partners at EMPIRE and Create helped challenge the music supply chain to better serve the most important tastemaker in the industry, the DJ.”

Create Music Group’s EVP of Operations, George Karalexis, kommentiert:

“Alongside the rise of streaming we’ve seen a striking downturn in the tools and resources that music creators and record labels offer to open-format DJs, an extremely important group of tastemakers that can really help to break new artists. In order to re-engage this vital part of the music promotion ecosystem, we’ve opened up our catalog to Beatsource who have tailor-made a huge catalog of custom mixes and edits for their vast network of DJs. We look forward to continuing to collaborate with them as our catalog grows and their network of DJs expands.”

EMPIRE Gründer und CEO, Ghazi, fügt dem hinzu:

“EMPIRE’s focus on innovation through technology has transformed providing independent music to the world … and the support of the DJs as tastemakers and record breakers has been integral to our success. We know these tools are essential to DJs, and this partnership with Beatsource will ensure that our most dedicated supporters have access to the right content to continue making an impact with our artists. Salute the DJ.”

Create Music Group und EMPIRE sind gründlich durch ihre Bibliotheken gegangen, um deren bisher beliebtesten DJ Edits exklusiv für Beatsource bereitzustellen. Darunter fallen Edits von Hits von Künstlern wie: Fat JoeBusta RhymesRich The KidAnderson PaakTory Lanez, dem Insomniac Records Katalog und noch mehr.

Beatsource hat sich aktuell mit den Major Labels darüber verständigt, dass deren Tracks auch als lizensierte DJ Edits ab April bei LINK verfügbar sein werden. In der Zwischenzeit sind die Hits der Create Music Group und EMPIRE bereits sofort exklusiv für alle Subscriber von Beatsource LINK und DJcity erhältlich.

Du hast noch kein Beatsource LINK? Try it for free. 🙂

Verwandter Artikel: Beatsource präsentiert die „VIP Crates“

Beatsource präsentiert die „VIP Crates“

Beatsource Launches ‘VIP Crates’ Curated by World’s Top DJs

Vergangene Woche hat Beatsource den Launch seiner VIP Crates bekanntgegeben. Dabei handelt es sich um Playlists, die nun fortlaufend von den Top DJs dieser Welt erstellt werden – exklusiv für Beatsource! Ihr bekommt somit einen Einblick in die Trackauswahl der erfolgreichsten DJs und habt immer die Möglichkeit, während eurer Gigs & Streams darauf zurückzugreifen.

Für den Kick-Off dieser Serie hat Beatsource eine Gruppe aus Open-Format DJs zusammengestellt, die in den Hot Spots wie LA, London, Las Vegas, Miami uvm. spielen:

  • Lil Jon, GRAMMY Award – und mehrfacher Platin-Gewinner
  • Tay James, Justin Bieber’s Tour-DJ
  • DJ Amen, Music Director bei LA’s REAL 92.3 und DJ für die San Francisco 49ers
  • ZHU, GRAMMY nominierter Artist
  • Walshy Fire, Mitglied von Major Lazer
  • DJ EFN, Co-Host vom Drinks Champs Podcast
  • Craig DavidGRAMMY nominiert und mehrfacher Platin-Gewinner
  • Charlie Sloth, Host von Apple Music’s Charlie Sloth Rap Show
  • Joel Corry, Platin-Artist
  • Nathan Dawe, Platin-Artist
  • James Hype, Platin-Artist
  • DJ Javin, SiriusXM’s Globalization und Phoenix’s Power 98.3

Beatsource Vorstandsmitglied, A-Trak, sagt:

VIP Crates is a perfect example of Beatsource’s brilliance. DJing is more than just keeping up with the newest releases and knowing the classics. Every DJ has their own personal go-to’s, those tracks that never leave the crates even though they never charted. Weapons, tools. Being able to tap into that with a subscription is huge.

Kidd Spin, Beatsource’s Leiter für Musik-Kuration, fügte dem noch hinzu:

“DJs are often curious as to what other DJs are playing in their sets. Clubs and live shows are far and few between these days, so there’s virtually no way to know what our favorite DJs are currently into or being influenced by without a direct connection. VIP Crates gives insight into what top tastemaker DJs are feeling right now, and the varying playlists show great diversity – from all genres, eras, and styles.”

Edwin Paredes, Beatsource’s Chief Content Officer:

“The groundswell of support we’ve received from these enormously successful artists and DJs wanting to be a part of our initial rollout of VIP Crates has been amazing. We’re looking forward to adding more influential tastemakers to the VIP Crates mix in the coming months.”

Die Playlists sind über den Streaming Dienst Beatsource LINK zugänglich.

Checkt die VIP Crates hier.

Verwandter Artikel: Top 30 Remixes, Bootlegs and DJ Edits of 2020

Beatsource und Serato starten die All-Stars Competition

Beatsource All-Stars Competition

Beatsource ist auf der Suche nach talentierten DJs. Deshalb haben sie zusammen mit Serato die Beatsource All-Stars Competition in’s Leben gerufen. DJ’s auf der ganzen Welt können daran teilnehmen und haben die Chance am 23. Dezember 2020, ein mit 1000$ dotiertes DJ-Set, auf Serato’s Twitch Kanal zu spielen.

Der Gewinner wird zusammen mit Four Color ZackDJ Spider und DJ Diamond Kuts performen.

Wie ihr daran teilnehmen könnt

  1. Filmt euch dabei, wie ihr einen 10-minütigen Mix mit Beatsource LINK in Serato DJ spielt. Ihr dürft ausschließlich Tracks von Beatsource LINK benutzen.
  2. Uploaded euer Video auf IGTV und erwähnt #BeatsourceAllstars, @serato und @beatsourceofficial in eurer Beschreibung. Euer Video muss bis zum 08. Dezember 2020, 09:00 Uhr MEZ (Berlin, …) veröffentlicht sein.

Judging

Beatsource wird alle Teilnehmer am 09. Dezember 2020 beurteilen und am 16. Dezember 2020 einen Gewinner bekannt geben. Die Mixe werden anhand Kreativität und Vibe bewertet.

Weitere Gewinne

Verwandter Artikel: Beatsource LINK für Serato DJ verfügbar

Beatsource LINK nun auch für PCDJ DEX 3 verfügbar


(Quelle: Beatsource)

Beatsource hat verkündet, dass der hauseigene streaming Dienst „Beatsource LINK“ nun auch für die DJ Software PCDJ DEX 3 verfügbar ist. Diese ist in Hinsicht auf ihre Performance beim Video-Mixing bekannt.

DEX 3 Nutzer können also Tracks von der Beatsource Library, inklusive tausenden von Experten zusammengestellten Playlists, direkt über die Software streamen.

Ryan Sherr, General Manager bei PCDJ, sagt:

“Streaming platforms are firmly the preferred method for consumers to listen to and discover new music, and inevitably DJs want the same access to massive streaming libraries. With Beatsource LINK baked into our flagship DEX 3 software, whether they’re a club jock or a mobile DJ, our customers no longer need to source their music elsewhere. They can just log in and instantly stream from a massive catalog of high-quality tracks from premium artists.”

Beatport LINK, welches die selbe Technologie wie Beatsource LINK nutzt, ist ebenfalls für in DEX 3 verfügbar.

Zusätzlich zur dieser Integration, ist LINK mittlerweile auch unter Anderem für für Serato DJ Pro, Pioneer DJ’s Rekordbox und VirtualDJ verfügbar.

Eine kostenlose Testversion von Beatsource LINK erhaltet ihr hier und wer LINK in DEX 3 testen möchte erhält alle Informationen dazu hier und im Video unten.

Verwandter Artikel: Beatsource LINK für Serato DJ verfügbar

Popular

  • DJcity Exclusive | Harris – 6 Mütter

    Wir freuen uns, euch bereits eine Woche vor offiziellem Release, den neuen Tune von Harris über unseren Pool als DJcity Exclusive anbieten zu können. Nachd...

  • DJcityDE | Hype Edits | DJ Tools

    Wir wollen euch konstant die besten Tools für eure DJ Sets bereitstellen. Deshalb haben wir uns den wichtigsten Deutschrap Tracks der letzten Monate angeno...

  • Neue DJcity Preismodelle

    Wir bei DJcity sind stets bemüht euch bestmöglich zufrieden zu stellen. Deshalb gibt es ab sofort 2 neue und flexiblere Abo-Modelle für unseren Record Pool...

  • DJcityDE | Top30 | Juli 2022

    Jeden Monat präsentiert euch unser Musikteam die am häufigsten gedownloadeten DE Tracks in einer Liste. Dabei debütiert sich Domiziana mit Ihrem Club-Hit O...

  • DJcityDE Essentials | KW32

    Hier ist das nächste Update unserer DJcity DE Spotify-Playlist. Jede Woche zeigen wir euch die relevantesten DE Tunes für den Club in einer Liste. Was euc...

  • Fire In The Booth #5 | Pajel

    Pajel, Quelle: Instagram Ausgabe #5 von HYPED Presents: Fire In The Booth hat den Rapper Pajel am Start! Spätestens seit seinem Durchburch mit dem Track...

  • DJ Mighty Mike | Podcast | KW13

    DJ Mighty Mike ist seit mehr als 20 Jahren im DJ-Game tätig. Er hält mehrere Residencies und ist "Planet Radio" DJ seit 2014. Streamt oder ladet seinen DJc...