DJcityTV

Beatsource Basics | Wie Ihr Beatsource mit Serato & Rekordbox nutzt

Was im privaten Umfeld nicht mehr wegzudenken ist, braucht an anderer Stelle deutlich mehr Zeit, um Einhalt zu finden – Musikstreaming. Mittlerweile nutzen mehr als die Hälfte der Deutschen Musikstreaming-Dienste wie Apple Music, TIDAL, Spotify und co. Für einen verhältnismäßig kleinen Beitrag, gibt es die gesamte Palette der vergangenen Jahrzehnte an Musikgeschichte, und zwar jederzeit und überall!

Auch für DJs wird das Thema die Zukunft klar mitgestalten. Die Vorteile des Streamings werden ein klarer Treiber – weg vom lokal gespeicherten Datenträger, hin zur Streaming-Plattform.

Verfügbarkeit … greife auf jeden Song Deiner Library von all Deinen Devices aus zu.
Kosten … weniger lokaler Speicherplatz bedeutet kleinere Hardware-Anforderungen an die Festplatte und Dank größerer Vielfalt im Pool, werden auch einzelne Zukäufe überflüssig
Sicherheit … mal wieder ein Back-Up gemacht? Playlists und Tracks sind jetzt nicht mehr lokal und bei einem Festplatten-Crash, einfach wieder herzustellen
Interaktion … teile Deine Playlists und Tracks mit Deiner Community und erweitere somit Deine Möglichkeiten der Kommunikation
Inspiration … habe Zugriff auf andere Playlisten und lass Dich inspirieren. Mit thematischen Playlists wie „Essentials“, „Decade Collections“ oder „Monthly Picks“ kannst Du spontan auf das Publikum und das Genre reagieren.

Beatsource spiegelt all das wieder und Mojaxx erklärt euch oben, wie Ihr Beatsource in euer Serato DJ integriert und hier unten, wie das ganze mit rekordbox funktioniert. Hier könnt Ihr Beatsource für 30 Tage kostenlos nutzen.

Verwandter Artikel: Beatsource Tech | Review zum Reloop Mixon 8 Pro

Beatsource Tech | Review zum Ecler WARM4 Rotary Mixer

Ecler kehrte im letzten Jahr mit Wucht ins DJ-Equipment-Geschäft zurück und veröffentlichte ihren Warm 2 Rotary-Mixer. Jetzt legen sie mit dem WARM4 nach, einem weiteren rein analogen Rotary-Mixer, der 2 weitere Kanäle und Neuerungen mit bringt. In der neuen Folge von Beatsource Tech gibt Mojaxx eine ausführliche Bewertung ab und fragt, ob doppelt so viele Kanäle auch doppelt so viel Spaß bedeuten.

Verwandter Artikel: Beatsource Tech | Serato DJ Pro 3.1 Public Beta

Beatsource Tech | Serato DJ Pro 3.1 Public Beta

Serato hat gerade die öffentliche Beta-Version von Serato DJ Pro Version 3.1 angekündigt, die neben üblichen Bugfixes, auch eine eine sehr nützliche neue Funktion für Serato-Stems-Nutzer beinhaltet. In dieser Folge von Beatsource Tech gibt Mojaxx eine kurze Übersicht über alles, was du wissen musst.

Verwandter Artikel: Beatsource Tech | Review zum Hercules T7 mit Innofader

Beatsource Tech | Review der Reloop Flux (Serato Box)

Die neue Reloop Flux ist Reloop’s neues Audio Interface für Serato DJ Pro. Dabei gehen die Funktionen weit über die Basics hinaus und der Hersteller liefert ein paar coole neue Features, die euch Mojaxx in einer neuen Folge von Beatsource Tech aufzeigt.

Verwandter Artikel: Beatsource Tech | Weshalb du auf In-Ear-Kopfhörer umsteigen solltest

Beatsource Tech | Weshalb du auf In-Ear-Kopfhörer umsteigen solltest

Immer mehr DJs steigen von klassischen Kopfhörern auf In-Ear um. In dieser Episode von Beatsource Tech erklärt euch Mojaxx, welche Vorteile diese bringen und weshalb du möglicherweise zukünftig auch damit auflegen solltest. Dabei geht er im Review insgesamt auf 5 Modelle von Shure, Mackie und Ultimate Ears ein.

Produkte im Review:

Verwandter Artikel: Beatsource Tech | RANE FOUR

Beatsource Basics | Wie ihr mit Serato DJ & Beatsource Musik streamt

Wer sich bisher noch unsicher war, wie Streaming als DJ in Frage kommen kann, für den hat Mojaxx hier ein ausführliches Tutorial zusammengestellt. Er zeigt wie Ihr mit Serato DJ Pro und Serato DJ Lite, Musik via Beatsource streamen könnt und somit jederzeit Zugriff auf einen riesen Katalog an Tracks habt.

Die Themen:

  • 00:50 – Fügt Tracks zu euer Library hinzu
  • 01:54 – Zugriff und managen eurer Library
  • 04:56 – Nutze den Offline-Modus (DJing ohne Wi-Fi)
  • 05:34 – Ladet von Beatsource kurierte Playlists
  • 07:31 – Suche nach Tracks
  • 09:24 – Synchronisieren und Updaten eurer Library
  • 11:58 – Fügt Beatsource und nicht-Beatsource Tracks zur selben Crate hinzu
  • 12:57 – Mehr zur Nutzung des Offline-Modus
  • 13:47 – Nutze Stems

Wer Beatsource bisher noch nicht getestet hat, kann das hier für 30 Tage kostenlos tun. Euch steht dabei eine Library von über 7 Millionen Tracks, exklusiven DJ-Edits und Offline-Locker zur Verfügung.

DJcity Highlights | MikiDz Show mit A-Trak

Ein Mal pro Woche holen wir für euch verloren geglaubte Highlights aus unserer Vergangenheit zurück. Spannende Interviews, eindrucksvolle Live-Performances & Mixtapes sowie viele weitere #TBT-verdächtige Candies der letzten Jahre.

Ein Meilenstein von DJcity’s MikiDz Show war ohne Zweifel der Auftritt von A-Trak im Jahr 2018. Sie zählte zu den meist-antizipierten Episoden mit rekordverdächtigen Viewer-Zahlen. A-Trak, DJ/Producer-Legende und seit 2021 als Berater im Management Board von Beatsource tätig, liefert ein energetisches 45-Minuten Set, über alle Genres und Eras hinweg.

Im Anschluss an sein Set gibt es noch ein von MikiWAR und DJ Dainjazone gehostetes Interview zu hören, indem es mitunter auch um die Goldie Awards geht.

Lasst euch hier von Ihm noch mal ein paar Jahre in die Vergangenheit nehmen:

Hosts
A-Trak mit DJ Dainjazone und MikiWAR

Crowd

Checkt A-Trak auf Facebook, Instagram, SoundCloud und Twitter.

Beatsource Tech | Review zum Stemverter 3

Die Nutzung von Stems ist das neue große Ding in der DJ-Community. Ob für Turntablists, Battle-DJs oder anspruchsvolle Club-Performer, Stems eröffnen völlig neue Welten des Mixing. Was ist aber, wenn Deine DJ-Software Stems nicht unterstützt oder Du eher im Studio arbeitest, als auf der Bühne? Mojaxx hat sich dafür das neue Update vom Stemverter angeschaut. Die Version 3 kommt mit einer starken Core-AI basierend auf Meta’s „Demucs“-Model. Dadurch werden Stems in bester Qualität erzeugt, die auch für eigene Edits geeignet sind. Checkt sein Review gleich hier oben im Beitrag aus.

Verwandter Artikel: Beatsource Tech | Serato Stems Release + Rane 4 First Look

Die DJcity Mobile-Website im neuen Design

Wie immer versuchen wir bei DJcity die User-Experience nachhaltig und kontinuierlich zu verbessern – dafür auch vielen Dank an alle Verbesserungsvorschläge, die uns über unseren Support erreichen! Die aktuellste Neuerung umfasst das neue Design der mobilen Website.

Das Browsen auf euren mobilen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet ist nun erheblich komfortabler. Einfachere Navigation, verbesserte Lesbarkeit und alles mit der selben Funktionalität wie über die herkömmliche DJcity-Website – also 1x abonnieren und das Angebot aus 5 global Record-Pools nutzen.

Das neue Design funktioniert nahtlos mit all den anderen Updates auf unserer Website, also wie beispielsweise dem „alles downloaden„-Feature oder dem neuen und verbesserten Audio-Player. Auch das neueste Feature – die Artist-Pages – sind im Update enthalten.

Zusätzlich gibt es eine neue Filter-Option, die euch über „Typ“ nach Original-Tracks oder Remixes only filtern lässt.

Artists Pages Desktop

Unsere Mobile-App ist natürlich weiterhin für iOS und Android erhältlich und auch mit den selben Funktionen wie der Website ausgestattet. Also was immer Ihr auch bevorzugt, wir halten euch auf dem neuesten Stand!

Checkt Mojaxx’s detailliertes Intro zum Update gleich hier unten aus und bleibt auf weitere Neuerungen gespannt.

Verwandter Artikel: Afrobeats & Dance | Neue Main Genre bei DJcity

Unsere Favorite DJ-Routines aus dem Jahr 2022

Auch im Jahr 2022 hat die DJ- und Turntablism-Kultur wieder ein neues Level an Kreativität und technischer Finesse erreicht. DJs jeden Genres und jeder Herkunft haben in den sozialen Netzwerken Ihr Talent bewiesen und uns damit sehr inspiriert! Unsere Favoriten haben wir in ein gemeinsames Video gepackt und die Artists der Reihenfolge nach unten aufgeführt. Darunter fallen auch Teilnahmen, die wir im Rahmen unserer Instagram-Challenges via Beatsource und DJcity erhalten haben. Viel Spaß beim Schauen!

Wer Beatsource bisher noch nicht getestet hat, kann das hier für 30 Tage kostenlos tun. Euch steht dabei eine Library von über 7 Millionen Tracks, exklusiven DJ-Edits und Offline-Locker zur Verfügung.

Verwandter Artikel: DJcity’s Holiday-Tracks 2022

Popular

  • DJcityDE-Podcast 2024 | Quikton

    Den heutigen Podcast liefert uns Quikton aus Innsbruck, Österreich. Shows in Club- und Festival-Hotspots in u.a. Frankreich, Kroatien, Deutschland, der Sch...

  • Fire In The Booth #6 | OG Keemo

    OG Keemo OG Keemo macht das halbe Dutzend voll! Ausgabe #6 von HYPED Presents: Fire In The Booth mit DJ Maxxx aus den Apple Music Studios in Berlin. Checkt...

  • Neue DJcity Preismodelle

    Wir bei DJcity sind stets bemüht euch bestmöglich zufrieden zu stellen. Deshalb gibt es ab sofort 2 neue und flexiblere Abo-Modelle für unseren Record Pool...

  • Technics x Lamborghini | SL-1200M7B

    Quelle: Technics SL-1200M7B Technics überrascht immer wieder mal mit Kollaborationen quer über die Musik-Branche hinweg (siehe Technics x Supreme 2023). Di...

  • NYE Countdown-Tracks | 2023

    Zum Jahresabschluss hat das DJcity-Team noch mal eine Playlist mit Tracks für eure NYE-Parties zusammengestellt. Die Liste enthält unter Anderem exklusive...

  • Tala im ‚DJcity Podcast‘ – Mix

    Tala aus Ulm liefert uns den DJcityDE Podcast in dieser Woche. In den vergangenen 10 Jahren spielte Sie bereits quer durch das ganze Land und ist mit den „...

  • Techno & TikTok | ARTE Dokumentation

    Spätestens seit der Pandemie treibt die Generation-Z den Technno-Hype auf TikTok an. ARTE bringt mal wieder wertvolle Einblicke in die Szene und hat dabei...