M.I Abaga

Beatsource | Subgenre Spotlight: African Hip-Hop

M.I Abaga

Afrikanischen Hip-Hop gibt es seit den späten 1980ern, und von Nigerias M.I Abaga und Naeto C bis zu Südafrikas AKA und Cassper Nyovest, ist der Sound über den gesamten Kontinent verteilt. Mit dem jüngsten Erfolg von Afro-Beats und Amapiano ist auch die Nachfrage nach Hip-Hip aus Afrika gestiegen und so präsentieren wir euch die Beatsource-Essentials-Playlist, mit aktuellen Künstlern wie LADIPOE, Nasty C und Kwesi Arthur.

Zur African-Hip-Hop-Playlist:

Wer Beatsource bisher noch nicht getestet hat, kann das hier für 30 Tage kostenlos tun. Euch steht dabei eine Library von über 7 Millionen Tracks, exklusiven DJ-Edits und Offline-Locker zur Verfügung.

Verwandter Artikel: Beatsource | Subgenre Spotlight: Dembow

Popular

  • Podcast | JAZZMIN | KW05

    Jazzmin aus Köln ist Teil der HushHush Crew, Resident im Club Bahnhof Ehrenfeld und hat bereits neben Anderson Paak, Skepta, Masego und Kaytranada, auch fü...

  • DJcityDE Essentials | KW04

    Hier ist das nächste Update unserer DJcity DE Spotify-Playlist. Jede Woche zeigen wir euch die relevantesten DE Tunes für den Club in einer Liste. Was euch...

  • Neue DJcity Preismodelle

    Wir bei DJcity sind stets bemüht euch bestmöglich zufrieden zu stellen. Deshalb gibt es ab sofort 2 neue und flexiblere Abo-Modelle für unseren Record Pool...

  • Tala im ‚DJcity Podcast‘ – Mix

    Tala aus Ulm liefert uns den DJcityDE Podcast in dieser Woche. In den vergangenen 10 Jahren spielte Sie bereits quer durch das ganze Land und ist mit den „...

  • Anrey im ‚DJcity Podcast‘ – Mix

    Anrey aus Stuttgart liefert uns den DE-Podcast der Woche. Er ist Booker und Musical Director im MICA Stuttgart und International unterwegs. Dabei performte...