Subgenre

Beatsource | Subgenre Spotlight: Reggaeton

Ozuna

Reggaeton ist ein Sub-Genre des Latin, mit Einflüssen aus Dancehall, Hip-Hop und karibianischer Musik. Die Wurzeln des Genres liegen tatsächlich in Panama und wurden in Puerto Rico von DJ Nelson und DJ Playero in der 90ern aufgegriffen. In den 2000ern haben Daddy Yankee, Don Omar und Tego Calderón das Genre zu dem gemacht, was es heute ist – mit Fans auf der ganzen Welt.

Mit Hits wie „Despacito“ oder „Mi Gente“ ging das Genre in den späten 2010ern endgültig in den Mainstream über und wird durch die nächste Generation durch Bad Bunny, Karol G und Ozuna weiter vorrangetrieben.

Checkt am besten selber unsere Essential-Tracks in der neuen Reggaeton-Playlist aus:

Wer Beatsource bisher noch nicht getestet hat, kann das hier für 30 Tage kostenlos tun. Euch steht dabei eine Library von über 7 Millionen Tracks, exklusiven DJ-Edits und Offline-Locker zur Verfügung.

Verwandter Artikel: Beatsource | Subgenre Spotlight: Alternative R&B

Beatsource | Subgenre Spotlight: Alternative R&B

SZA

Alternative R&B ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Sub-Genre des konventionellen R&B. Der Begriff wurde erstmals 1990s von Artists wie D’Angelo, Erykah Badu und Maxwell genannt, welche momentan eher im Neo Soul unterwegs sind. In den vergangenen Jahren haben Künstler Frank Ocean, The Weeknd, SZA und viele mehr, den Begriff von Alternative R&B durch den Fokus auf Kreativität und Lyrik hinreichend geprägt.

Checkt am besten selber unsere Essential-Tracks in der neuen Alternative-R&B-Playlist aus:

Wer Beatsource bisher noch nicht getestet hat, kann das hier für 30 Tage kostenlos tun. Euch steht dabei eine Library von über 7 Millionen Tracks, exklusiven DJ-Edits und Offline-Locker zur Verfügung.

Verwandter Artikel: Beatsource | Subgenre Spotlight: 2000er Pop

Beatsource | Subgenre Spotlight: 2000er Pop

Pitbull

2000er-Pop beschreibt nicht etwa nur eine musikalische Ära der Vergangenheit, sondern vielmehr ein eigenes Genre, welches durch Artists wie Britney Spears, Chris Brown, Destiny’s Child, Justin Timberlake, Rihanna oder die Beats von Timbaland geprägt wurde.

Auch Tracks von Shakira oder Pitbull erreichten mehrfach die Top 10 der Charts und sorgten für den Durchbruch der Latin-Music in den späten 2010ern.

Checkt unsere Essential-Tracks in der neuen 2000er-Pop-Playlist:

Wer Beatsource bisher noch nicht getestet hat, kann das hier für 30 Tage kostenlos tun. Euch steht dabei eine Library von über 7 Millionen Tracks, exklusiven DJ-Edits und Offline-Locker zur Verfügung.

Verwandter Artikel: Beatsource | Subgenre Spotlight: Alté

Popular

  • DJcityDE-Podcast 2024 | NEDI

    📷: @bloodyshotz Happy to welcome - NEDI. Vor 2 Wochen stand sie beim LFDY-Event zusammen neben Metro Boomin, DJ Cruz und Frizzo auf der Bühne, heute bei un...

  • DJcityDE Podcast | DJ Curl | KW07

    Unseren Podcast der Woche liefert uns diesmal DJ Curl! Er kommt aus der Schweiz und legt unter anderem im "Mascotte", "Tab Tab" und im "Balz Club" auf. Hör...

  • Fire In The Booth #6 | OG Keemo

    OG Keemo OG Keemo macht das halbe Dutzend voll! Ausgabe #6 von HYPED Presents: Fire In The Booth mit DJ Maxxx aus den Apple Music Studios in Berlin. Checkt...

  • DJcityDE-Podcast 2024 | DJ Pleasure T

    DJ Pleasure T aus Bayreuth liefert uns den DJcity-Podcast der Woche. Er ist Resident bei der Peaches & Cream aus Bayreuth und im nachtkind Club in Nürn...

  • Neue DJcity Preismodelle

    Wir bei DJcity sind stets bemüht euch bestmöglich zufrieden zu stellen. Deshalb gibt es ab sofort 2 neue und flexiblere Abo-Modelle für unseren Record Pool...

  • Beatsource LINK für Serato DJ verfügbar

    (Source: Beatsource) Beatsource LINK ist der Streaming Service für Open-Format DJs und ab sofort für Serato DJ verfügbar. Die Integration kommt mit dem Upd...