Soundiiz

Wie ihr mit Soundiiz und TuneMyMusic eure Playlists zu Beatsource LINK übertragt

Mit dem neulich vorgestellen Dienst von TuneMyMusic, existiert neben dem von Soundiiz, eine weitere Möglichkeit, eure Playlists von beliebigen Streaming Plattformen zu Beatsource LINK zu übertragen. In Dieser Episopde von Tipps und Tricks zeigt euch Mojaxx anhand eines Beispiels mit einer Spotify-Playlist, wie das im Detail funktioniert.

Soundiiz und TuneMyMusic erlauben aktuell die Übertragung von Playlisten aus den folgenden Streaming Diensten: Spotify, Apple Music, SoundCloud, TIDAL, YouTube, Amazon Music, Deezer und Google Play Music.

Bei Soundiiz habt ihr die Wahl zwischen einer kostenlosen Version und einer bezahlpflichtigen Premium Version. Erstere ermöglicht euch eine Playlist nach der Anderen zu übertragen. Bei der Premium Version könnt ihr für 3$ / Monat mehrere Playlisten mit ein Mal übertragen und diese auch über die Zeit automatisch synchronisieren lassen.

TuneMyMusic hat den selben Funktionsumfang wie die Premium Version von Soundiiz. Kostenpunkt hierbei: 4,50$ monatlich oder umgerechnet 2$ / Monat, wenn ihr jährlich zahlt.

Im Mai veröffentlicht, ist LINK mittlerweile für die am häufigst genutzten DJ Softwares verfügbar. Darunter fallen Serato DJ (beta), Denon DJ Engine OS (beta), Pioneer DJ rekordbox, VirtualDJ, Algoriddim djay und djay Pro sowie Hercules DJUCED.

Mojaxx’s Video könnt ihr euch direkt hier anschauen und eine kostenlose Testversion von Beatsource LINK erhaltet ihr hier.

Verwandter Artikel: TuneMyMusic App: Übertragt eure Spotify und Apple Music Playlists zu Beatsource LINK

Importiere Deine Spotify-Playlist mit Soundiiz in Beatsource LINK

Beatsource LINK and Soundiiz

DJs können nun mit Hilfe von Soundiiz ihre Spotify-Playlists zu Beatsource LINK übertragen und anschließend damit auflegen.

Das ist vor allem für DJs nützlich, die bisher Spotify zum Auflegen genutzt haben, denn zum 01.07. hat Spotify offiziell den Support für DJ Softwares wie bspw. Algoriddim’s djay und djay Pro beendet.

Soundiiz bietet dafür nun zwei Lösungen an: ein kostenloses Abo ermöglicht Dir eine Playlist nach der anderen zu übertragen und die Premium Version für 3€ monatlich, überträgt alle Playlists parallel und hält diese dann auch auf dem neuesten Stand.

In einer Special-Episode des DJcityTV’s Share The Knowledge, zeigt euch DJ TLM wie ihr die Playlists von Spotify zu Beatsource LINK mit Hilfe von Soundiiz übertragt.

Beatsource Link ist dabei aktuell für Pioneer’s rekordbox 6.0.1, Algoriddim’s djay und djay Pro, und Hercules‘ DJUCED verfügbar (Weitere folgen!). Wer das nun alles ausprobieren möchte, der holt sich Beatsource LINK oder testet LINK einen Monat kostenlos. Für Soundiiz könnt Ihr euch hier anmelden und TLM’s Tutorial findet ihr direkt hier:

Verwandter Artikel: Beatsource LINK veröffentlicht die Integration in VirtualDJ

Popular

  • DJcity Exclusive | Harris – 6 Mütter

    Wir freuen uns, euch bereits eine Woche vor offiziellem Release, den neuen Tune von Harris über unseren Pool als DJcity Exclusive anbieten zu können. Nachd...

  • DJcityDE | Top30 | Juli 2022

    Jeden Monat präsentiert euch unser Musikteam die am häufigsten gedownloadeten DE Tracks in einer Liste. Dabei debütiert sich Domiziana mit Ihrem Club-Hit O...

  • DJcityDE | Hype Edits | DJ Tools

    Wir wollen euch konstant die besten Tools für eure DJ Sets bereitstellen. Deshalb haben wir uns den wichtigsten Deutschrap Tracks der letzten Monate angeno...

  • Neue DJcity Preismodelle

    Wir bei DJcity sind stets bemüht euch bestmöglich zufrieden zu stellen. Deshalb gibt es ab sofort 2 neue und flexiblere Abo-Modelle für unseren Record Pool...

  • Podcast | KeHa Sun | KW30

    KeHa Sun stieg nach langjähriger Pause im Jahr 2018 wieder in's DJ-Business ein. Mit viel Leidenschaft und dem Support von DJ Ray-D machte Sie sich für die...

  • DJcityDE Essentials | KW31

    Hier ist das nächste Update unserer DJcity DE Spotify-Playlist. Jede Woche zeigen wir euch die relevantesten DE Tunes für den Club in einer Liste. Was euc...