TuneMyMusic

Wie ihr mit Soundiiz und TuneMyMusic eure Playlists zu Beatsource LINK übertragt

Mit dem neulich vorgestellen Dienst von TuneMyMusic, existiert neben dem von Soundiiz, eine weitere Möglichkeit, eure Playlists von beliebigen Streaming Plattformen zu Beatsource LINK zu übertragen. In Dieser Episopde von Tipps und Tricks zeigt euch Mojaxx anhand eines Beispiels mit einer Spotify-Playlist, wie das im Detail funktioniert.

Soundiiz und TuneMyMusic erlauben aktuell die Übertragung von Playlisten aus den folgenden Streaming Diensten: Spotify, Apple Music, SoundCloud, TIDAL, YouTube, Amazon Music, Deezer und Google Play Music.

Bei Soundiiz habt ihr die Wahl zwischen einer kostenlosen Version und einer bezahlpflichtigen Premium Version. Erstere ermöglicht euch eine Playlist nach der Anderen zu übertragen. Bei der Premium Version könnt ihr für 3$ / Monat mehrere Playlisten mit ein Mal übertragen und diese auch über die Zeit automatisch synchronisieren lassen.

TuneMyMusic hat den selben Funktionsumfang wie die Premium Version von Soundiiz. Kostenpunkt hierbei: 4,50$ monatlich oder umgerechnet 2$ / Monat, wenn ihr jährlich zahlt.

Im Mai veröffentlicht, ist LINK mittlerweile für die am häufigst genutzten DJ Softwares verfügbar. Darunter fallen Serato DJ (beta), Denon DJ Engine OS (beta), Pioneer DJ rekordbox, VirtualDJ, Algoriddim djay und djay Pro sowie Hercules DJUCED.

Mojaxx’s Video könnt ihr euch direkt hier anschauen und eine kostenlose Testversion von Beatsource LINK erhaltet ihr hier.

Verwandter Artikel: TuneMyMusic App: Übertragt eure Spotify und Apple Music Playlists zu Beatsource LINK

TuneMyMusic App:
Übertragt eure Spotify und Apple Music Playlists zu Beatsource LINK

TuneMyMusic
(Quelle: Beatsource)

Der Streaming-Dienst Beatsource LINK wird nun auch durch TuneMyMusic unterstützt. Bei TuneMyMusic handelt es sich um eine kostenlose App, die es Dir ermöglicht, Playlists zwischen unterschiedlichen Streaming-Platformen hin und her zu schieben. Somit kannst Du nun beispielsweise Deine Lieblings-Playlists von Spotify oder Apple Music in Beatsource LINK importieren und dann direkt damit auflegen. Weiterhin wird SoundCloud, TIDAL, YouTube, Amazon Music, Deezer und Google Play Music supportet.

Die Bezahlversion der TuneMyMusic App ermöglicht die automatische Synchronisation der Playlists, ohne diese erneut zu übertragen. Dabei könnt ihr euch zwischen einem monatlich kündbaren Zahlplan für 4,50$ oder für ein gesamtes Jahr für 2$ entscheiden.

Im Mai veröffentlicht, ist LINK mittlerweile für die am häufigst genutzten DJ Softwares verfügbar. Darunter fallen Serato DJ (beta), Denon DJ Engine OS (beta), Pioneer DJ rekordbox, VirtualDJ, Algoriddim djay und djay Pro sowie Hercules DJUCED.

Beatsource LINK könnt ihr hier kostenlos testen und die TuneMyMusic App bekommt ihr hier.

Verwandter Artikel: Beatsource LINK kommt für Serato

Popular

  • DJcityDE | Top30 | September 2022

    Nina Chuba Jeden Monat präsentiert euch unser Musikteam die am häufigsten gedownloadeten DE Tracks in einer Liste. Nina Chuba hat sich mit Ihrem Hit „Wildb...

  • Podcast | DELAM INTERNATIONAL | KW47

    DELAM INTERNATIONAL ist in Spanien geboren und lebt mittlerweile in Leipzig. Dort ist er Resident im PENDO und Event Manager von ISSA VIBE und SABOR LATINO...

  • DJcityDE Essentials | KW47

    Hier ist das nächste Update unserer DJcity DE Spotify-Playlist. Jede Woche zeigen wir euch die relevantesten DE Tunes für den Club in einer Liste. Was euch...

  • DJcityDE | Hype Edits | DJ Tools

    Wir wollen euch konstant die besten Tools für eure DJ Sets bereitstellen. Deshalb haben wir uns den wichtigsten Deutschrap Tracks der letzten Monate angeno...

  • Podcast | DJ Twister | KW48

    DJ Twister gehört zu den Pionieren der Hip-Hop-DJ-Szene in Polen. 1997 gestartet, hat er es vom Studio, über die Clubs, bis auf die großen Bühnen geschafft...

  • Neue DJcity Preismodelle

    Wir bei DJcity sind stets bemüht euch bestmöglich zufrieden zu stellen. Deshalb gibt es ab sofort 2 neue und flexiblere Abo-Modelle für unseren Record Pool...