TechNews

Beatsource Tech | Review zum neuen Pioneer DJM-S5

Pioneer DJ geht mit einem weiteren 2-Kanal-Battle-Mixer an den Markt. Der DJM-S5 wird künftig die bisherigen Modelle DJM-S7 und DJM-S11 ergänzen:

Im Vergleich zum S7 und S11 sticht der DJM-S5 durch seine glänzend rote Oberfläche und das reduzierte Layout hervor. Doch damit kommt der Mixer keinesfalls mit weniger Features! Der S5 enthält die bereits bekannten MAGVEL FADER PRO mit Feeling Adjust, Effekthebel mit 57 verschiedenen Effekten, Performance-Pads und im Vergleich zu den artverwandten S7 & S11 mit der Möglichkeit sich über USB-C direkt vom PC aus mit Strom versorgen zu lassen.

Weitere Infos und ein ausführliches Review erhaltet Ihr hier von Mojaxx in einer neuen Folge von „Beatsource Tech“.

Verwandter Artikel: Mojaxx | Wie Ihr Eure Tonabnehmer ausbalanciert

Mojaxx mit einem Review zum DDJ-REV1 und DDJ-REV7

Mojaxx startet die erste Episode der neuen Serie Beatsource Tech mit einem Review zu den beiden Pioneer DJ-Controllern, DDJ-REV1 und DDJ-REV7. Ersterer ist ein klassisches 2-Kanal-Einsteiger-Mpodell für Serato DJ Lite. Der DDJ-REV7 besitzt zwei motorisierten(!) Jog-Wheels und liefert damit ein komplettes Setup mit Turntable-Haptik für Serato DJ Pro.

„DDJ-REV“ bezeichnet eine neue Reihe von Modellen, deren Layout sich an den professionellen DJM-S-Mixern von Pioneer orientiert und innovative Features für Open Format DJs bietet.

Nick Maclaren (Serato Chief Strategy Officer):

„The ‘REV’ series of controllers are a new and exciting chapter for Serato and Pioneer DJ.”
„Following up on the DDJ-SB3 was never going to be easy, with a brand new layout and innovative features we’re confident beginners are going to love learning on DDJ-REV1. For our professional DJs, the DDJ-REV7 is one of the most powerful controllers we’ve ever worked on and it’s exciting to have motorized jog wheels make their debut on a Pioneer DJ controller.”

Das Review zum DDJ-REV7 findet ihr oben im Beitrag. Einblicke in den DDJ-REV1 erhaltet hier hier unten:

Verwandter Artikel: Mojaxx’s letzte Episode von „Tips and Tricks“

RANE kündigt die SEVENTY A-TRAK SIGNATURE EDITION an


(Quelle: RANE)

RANE kündigt das neuesten Tech-Release an: Die „SEVENTY A-TRAK SIGNATURE EDITION“. Die Kollaboration mit dem legendären Turntablist A-Trak erscheint im silbernen Look. Zudem gehören spezielle Sound-Curves and eine neue Fader-FX-Funktion zur Ausstattung, mit der es möglich ist, die Line-Fader in FX-Controller zu verwandeln, um damit Effekte wie den Filter, Roll oder Pitch auf jedem Deck steuern zu können.

Weitere Infos könnt ihr in Mojaxx’s Review oder auf RANE’s Homepage erhalten.

Mojaxx mit einem Review zum Shure MV7 Podcast-Mikrofon

In der 300. Episode von Tips and Tricks testet Mojaxx das Shure MV7 Mikrofon. Shure hat sich bereits als einer der führenden Hersteller im Bereich Studio- und Bühnen-Mikrofone etabliert, und mit dem MV7 geht jetzt außerdem noch Ihr erstes Podcast-Mikrofon auf den Markt. Da es die Möglichkeit bietet, das Mikro via USB oder XLR zu verbinden, könnte es nun auch für DJ-Streamings interessant werden?

Checkt dazu Mo’s Review aus!

Verwandter Artikel: Mojaxx mit dem Review zur Serato DJ Pro 2.5 Public Beta

RANE stellt den ersten eigenen All-in-One DJ-Controller vor


RANE ONE. (Quelle: Serato)

RANE hat nun mit dem Release des neuen „ONE“, offiziell den Markt der DJ-Controller betreten. Das Design ähnelt dabei dem des TWELVE, wobei der „ONE“ als all-in-one Lösung darauf abzielen soll, noch ein Stück mehr die Ansprüche eines jeden DJs zu erfüllen.

Der „ONE“ ist mit zwei motorisierten, 7,2″ großen, abnehmbaren Acryl-Platten ausgerüstet. Die Mixer-Einheit besitzt einen einstellbaren Crossfader und jedes Deck hat acht RGB-Pads inkl. des Scratch-Bank-Features, welches erst neulich bei Serato DJ Pro eingebaut wurde, um damit Scratch-Samples oder auch gesamte Tracks, schnell in jedes Deck laden zu können.

Serato hat außerdem den Release der neuen Version Serato DJ Pro 2.4.4 bekanntgegeben, womit zukünftig der RANE ONE voll unterstützt wird. Das Update soll um 12 PM PST (12.01. um 21 Uhr) auf ihrer Website zum Download zur Verfügung stehen.

Für mehr Infos und Einblicke: schaut euch Mojaxx’s Review zum RANE ONE-DJ-Controller an.

Verwandter Artikel: First Look: Nachfolger des RANE SEVENTY-TWO und RANE TWELVE

TuneMyMusic App:
Übertragt eure Spotify und Apple Music Playlists zu Beatsource LINK

TuneMyMusic
(Quelle: Beatsource)

Der Streaming-Dienst Beatsource LINK wird nun auch durch TuneMyMusic unterstützt. Bei TuneMyMusic handelt es sich um eine kostenlose App, die es Dir ermöglicht, Playlists zwischen unterschiedlichen Streaming-Platformen hin und her zu schieben. Somit kannst Du nun beispielsweise Deine Lieblings-Playlists von Spotify oder Apple Music in Beatsource LINK importieren und dann direkt damit auflegen. Weiterhin wird SoundCloud, TIDAL, YouTube, Amazon Music, Deezer und Google Play Music supportet.

Die Bezahlversion der TuneMyMusic App ermöglicht die automatische Synchronisation der Playlists, ohne diese erneut zu übertragen. Dabei könnt ihr euch zwischen einem monatlich kündbaren Zahlplan für 4,50$ oder für ein gesamtes Jahr für 2$ entscheiden.

Im Mai veröffentlicht, ist LINK mittlerweile für die am häufigst genutzten DJ Softwares verfügbar. Darunter fallen Serato DJ (beta), Denon DJ Engine OS (beta), Pioneer DJ rekordbox, VirtualDJ, Algoriddim djay und djay Pro sowie Hercules DJUCED.

Beatsource LINK könnt ihr hier kostenlos testen und die TuneMyMusic App bekommt ihr hier.

Verwandter Artikel: Beatsource LINK kommt für Serato

Pioneer DJ launcht den CDJ-3000


(Quelle: Pioneer DJ)

Pioneer DJ hat soeben den CDJ-3000 vorgestellt – Pioneers neuester Flaggschiff-Multiplayer. Der Player bekommt unter Anderem einen stärkeren Prozessor, eine Key Sync und Key Shift Funktion sowie ein verbessertes Jog Wheel.

Neben dem CDJ 3000 hat Pioneer DJ außerdem den DJM-900NXS2-W 4-Kanal-Mixer präsentiert.

Der CDJ-3000 ist jetzt für den Preis von 2.399 EUR erhältlich. Schaut euch Pioneer DJ’s Vorstellungsvideo und Mojaxx’s „first look” direkt hier unten an.

Verwandter Artikel: Beatsource LINK kommt für Serato

Beatsource LINK kommt für Serato

Beatsource LINK x Serato DJ

Beatsource gibt bekannt, dass es den Streaming-Service ‚LINK‘ für Serato DJ Pro 2.4 und Lite 1.4 geben wird. Das Update von Serato erscheint im Oktober und damit wird LINK schließlich auch für die beliebteste DJ Performance Software der Open-Format Szene erhältlich sein.

Wer das Ganze auch schon vorher ausprobieren möchte, kann die Beta-Version von Serato DJ Pro 2.4 oder Lite 1.4 downloaden und bereits vor dem offiziellem Release die Nutzung von LINK in Serato testen und durch sein Feedback verbessern. Einen kostenlosen Probemonat von LINK erhaltet ihr hier.

Im Mai veröffentlicht, ermöglicht Beatsources‘ LINK DJs auf der ganzen Welt, Millionen von Tracks und hunderte von Playlisten direkt über ihre DJ Software zu streamen. Zusätzlich zur neuesten Integration in Serato DJ, ist LINK mittlerweile auch für Pioneer DJ’s Rekordbox, VirtualDJ, Algoriddim djay und djay Pro und Hercules DJUCED verfügbar – Weitere Partner sollen folgen.

Verwandter Artikel: Importiere Deine Spotify-Playlist mit Soundiiz in Beatsource LINK

First Look: Nachfolger des RANE SEVENTY-TWO und RANE TWELVE


(Source: RANE)

RANE hat neulich die Nachfolger des SEVENTY-TWO Mixers und des TWELVE Players vorgestellt.

Der SEVENTY-TWO MKII wurde mit einer „Tension Adjust“ für den Crossfader ausgerüstet. Dadurch hat nun jeder DJ die Möglichkeit, den Bewegungswiderstand des Faders individuell einzustellen. Die Fader selbst wurden auf das neue MAG FOUR Design geupgradet und die Dual DVS-Inputs sorgen für flexiblere DJ Setups.

Mit dem TWELVE MKII kommt eine DVS/USB MIDI Kontrolle für Traktor, Virtual DJ und Serato DJ Pro hinzu, die sich nahtlos umschalten lässt. Außerdem erhält der neue Player einen neuen Screen, eine Navigationskontrolle und einen eintauchenden „Start/Stopp“ Knopf.

Für alle News checkt den First Look von  Rane’s website for more information and watch Mojaxx aus.

Verwandter Artikel: Serato DJ Pro 2.3.8 mit Support für RANE Twelve & Seventy-Two MKII

Serato DJ Pro 2.3.8 mit Support für RANE Twelve & Seventy-Two MKII


(Source: Serato)

Nachdem RANE das Update des TWELVE Controllers und SEVENTY-TWO Mixers bekannt gegeben hat, veröffentlicht Serato das passende Software Update DJ Pro 2.3.8 mit Support für die 2. Generation von RANE’s Flagship Controller & 2-Kanal-Battle Mixer.

Hier gibt es Serato DJ Pro 2.3.8 zum Download!

Verwandter Artikel: First Look: Denon DJ Engine OS 1.5

Popular

  • DJcityDE | Top30 | Juli 2022

    Jeden Monat präsentiert euch unser Musikteam die am häufigsten gedownloadeten DE Tracks in einer Liste. Dabei debütiert sich Domiziana mit Ihrem Club-Hit O...

  • DJcity Exclusive | Harris – 6 Mütter

    Wir freuen uns, euch bereits eine Woche vor offiziellem Release, den neuen Tune von Harris über unseren Pool als DJcity Exclusive anbieten zu können. Nachd...

  • DJcityDE | Hype Edits | DJ Tools

    Wir wollen euch konstant die besten Tools für eure DJ Sets bereitstellen. Deshalb haben wir uns den wichtigsten Deutschrap Tracks der letzten Monate angeno...

  • Podcast | DJ X | KW31

    DJ X liefert uns den dieswöchigen Podcast. Mit dem Fokus auf Latin, Afro & Dancehall, spielt er als Resident im Cube Club in Lahr und regelmäßig in Fra...

  • Neue DJcity Preismodelle

    Wir bei DJcity sind stets bemüht euch bestmöglich zufrieden zu stellen. Deshalb gibt es ab sofort 2 neue und flexiblere Abo-Modelle für unseren Record Pool...

  • DJcityDE Essentials | KW31

    Hier ist das nächste Update unserer DJcity DE Spotify-Playlist. Jede Woche zeigen wir euch die relevantesten DE Tunes für den Club in einer Liste. Was euc...