Remix

Madonnas ‘4 Minutes’ im Remix von Scissors: DJcity Exclusive

Scissors Feat


Scissors. (Quelle: Scissors)

Das neueste Release des Schweizer DJ/Producer-Duos Scissors ist ein hochenergetischer Remix von Madonnas ‚4 Minutes‚ featuring Justin Timberlake. Nach seinem Release in 2008 wurde die Kollabo der Superstars weltweit ein Nummer 1-Hit.

‚Wir wollten ein Follow-Up für unseren ‚Candy Shop‚-Remix vor ein paar Monaten bringen. Wir haben nach einer Melodie mit einem harten Punch gesucht, den man auch gut in House unterbringen kann. Als wir überlegt haben, was in den späten Neunzigern und 20000ern Hits waren, fiel einem von uns ein, dass er schonmal ein Mashup von ‚4 Minutes‘ gemacht hatte, als der Track releaset wurde. Wir haben nach diesem Mashup gesucht und wussten dann sofort, dass es dieser Song sein wird. Eine riesige Lead, die Bläser und dieses Starke Four-to-the-Floor-Drumkit. Vom darüber sprechen bis zum fertigen Remix sind dann auch nur noch zwei Tage vergangen.‘

Hört euch unten einen Ausschnitt von Scissors‘ ‚4 Minutes‘-Remix an und downloadet den Track exklusiv auf DJcity.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DJcity (@djcity) on

Folgt Scissors bei FacebookInstagramSoundCloud und Twitter.

Verwandter Artikel: 50 Cents ‘Disco Inferno’ im Remix von Mark Cutz: DJcity Exclusive

‘Atrevete-Te-Te’ von Calle 13 im D’Maduro-Remix: DJcity Exclusive

DMaduro Calle 13 Feat


D’Maduro. (Source: D’Maduro)

Der niederländische DJ/Producer D’Maduro ist mit einem neuen Moombahton-Edit zurück – dieses Mal reworkt er Calle 13s Reggaeton-Klassiker ‚Atrevete-Te-Te‚. Nach seinem Release wurde der Song zum Smash-Hit und brachte seinen Interpreten 3 Latin GRAMMY Awards ein.

D’Maduro zu seinem Remix: ‚Ich hab diesem Banger mit frischen Percussions und Chops neues Leben eingehaucht!‘

Hört euch unten einen Ausschnitt von D’Maduros ‚Atrevete-Te-Te‘-Remix an und downloadet den Track exklusiv auf DJcity.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DJcity (@djcity) on

Folgt D’Maduro bei Facebook, Instagram, SoundCloud und Twitter.

Verwandter Artikel: D’Maduro remixt Ester Deans ‚Drop It Low‘: DJcity Exclusive

Lil Waynes ‚Go DJ‘ im Remix von Lemi Vice und Action Jackson : DJcity Exclusive

Lemi Vice Action Jackson Feat


Action Jackson und Lemi Vice im Tiki Bob’s in Indianapolis. (Credit: Snaps Inc.)

Das neueste Release von den DJcity Regulars Lemi Vice und Action Jackson ist ein Moombahton-Flip von Lil Waynes 2004er Hit ‚Go DJ‚. Die Single war der erste Solo-Hit von Lil Wayne, der die Top 3 der Billboard Hot Rap Tracks Charts sowie die Top 20 der Hot 100 Charts erreichte.

‚Wir sind alte 12-Inches durchgegangen, in der Hoffnung, Acapellas zum Flippen zu finden und sind auf diesen Classic gestoßen, den DJs aus sehr offensichtlichen Gründen feiern‘ erzählen Vice und Jackson. ‚Wir haben dem Track ein bisschen Latin Flavour verpasst und die Melodie mit Steel Drums nachgespielt, so dass der Song auch auf heutigen Dancefloors funktionieren dürfte, wir aber gleichzeitig nicht zuviel vom Vibe des Originals wegnehmen.‘

Hört euch unten einen Ausschnitt von Lemi Vice‘ und Action Jacksons ‚Go DJ‘-Remix an und downloadet den Track exklusiv auf DJcity.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DJcity (@djcity) on

Folgt Lemi Vice bei FacebookInstagramSoundCloud und Twitter

Folgt Action Jackson bei FacebookInstagramSoundCloud und Twitter

Verwandter Artikel: 50 Cents ‘Disco Inferno’ im Remix von Mark Cutz: DJcity Exclusive

50 Cents ‘Disco Inferno’ im Remix von Mark Cutz: DJcity Exclusive

Mark Cutz Feat


DJ Mark Cutz. (Quelle: DJ Mark Cutz)

Das neueste Release von Mark Cutz aus Dallas ist ein Dembow-Style-Remix von 50 Cents 2004er Hit ‚Disco Inferno‚. Zum Release erreichte das Original die Top 5 der Billboard Hot 100 Charts.

‚Als ich diesen Remix gebastelt habe, wollte ich den Vibe des Originals behalten, aber mit einem Latin Bounce veredeln‘, erzählt Mark. ‚Mit dieser Idee konnte ich mit dem Remix eine Energie freisetzen, die den Track auch für heutige DJ Sets brauchbar macht.‘

Hört euch unten einen Ausschnitt von Mark Cutz’ ‚Disco Inferno‘-Remix an und downloadet den Track exklusiv auf DJcity.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DJcity (@djcity) on

Folgt Mark Cutz bei FacebookInstagramMixcloudSoundCloud und Twitter.

Verwandter Artikel: Freestyles ‚Don’t Stop The Rock‘ im Remix von Mark Cutz: DJcity Exclusive

N.O.R.E.s ‘Nothin‘ im Remix von Richastic: DJcity Exclusive

Richastic NORE Feat


Richastic. (Quelle: Richastic)

Moombahton-Spezialist Richastic hat ein neues DJcity Exclusive geliefert: Sein aktueller Remix flippt N.O.R.E.s 2002er Hit ‚Nothin‘. Im Original von den Neptunes produziert, erreichte ‚Nothin‘ zu seinem Release die Top 10 der Billboard Hot 100 Charts.

Die hinzugefügten Percussions und gechoppten Lyrics verleihen dem Dembow-artigen Remix einen einzigartigen Vibe. Richtastic sagt zu seinem Rework: ‚Mein Remix ist ein Versuch, den Rap Classic in etwas neues zu verwandeln, ohne dabei seinen Ursprung in der Hip Hop-Kultur zu verletzen. Aber entscheidet für euch selbst, ob mir das gelungen ist.‘

Hört euch Richastics ‚Nothin‘-Remix unten an und downloadet ihn exklusiv bei DJcity.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DJcity (@djcity) on

Folgt Richastic bei FacebookInstagramSoundCloud und Twitter.

Verwandter Artikel: JAY-Zs ‚Dirt Off Your Shoulder‘ im Remix von Richastic: DJcity Exclusive

Wisin & Yandels ‚Dembow‘ im Remix von Fresco: DJcity Exclusive

Fresco Wisin Feat


Fresco. (Quelle: Instagram)

DJ/Producer Fresco aus Austin, Texas, kehrt mit einem neuen Remix von einem Klassiker zurück. Diesmal bringt er eine hochenergetische Version von Wisin & Yandels ‚Dembow‚. Der Remix ist exklusiv auf DJcity erhältlich.

‚Dembow ist ein Perreo-Classic und einer meiner Go-To-Tracks bei Latin Sets gewesen‘, erzählt Fresco. ‚Ich wollte einen Weg finden, den Track auch in Moombahton-Sets mit einer höheren BPM-Rate einzubinden und gleichzeitig diese aggressive Energie beizubehalten. Dem Track einen Moombahton-Mantel und mehr BPM zu geben schien mir da der richtige Weg zu sein.‘

Hört euch unten einen Auschnitt von Frescos Remix an und downloadet ihn nur auf DJcity.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DJcity (@djcity) on

Folgt Fresco bei Facebook, Instagram und Twitter.

Verwandter Artikel: ETX und Fresco remixen Akons ‘Smack That’: DJcity Exclusive

Nicki Minajs ‚Starships‘ im Remix von Stavros Martina und Kevin D: DJcity Exclusive

Stavros Martina Nicki Feat


Stavros Martina. (Quelle: Instagram)

Die niederländischen DJs/Producer Stavros Martina und Kevin D haben sich für einen neuen DJcity Exclusive Remix zusammengetan. Dieses Mal haben sie sich Nicki Minajs 2012er Hit ‚Starships‚ gewidmet. Zum Release erreichte der Track die Top 5 der Billboard Hot 100 Charts.

Minajs bisher erfolgreichster kommerzieller Popsong bekommt ein bisschen mehr Druck im Boden. Dieser Zusatz zu RedOnes originaler Eurodance-inspirierter Produktion gibt dem Track zusammen mit Nickis Vocals einen Dutch House Vibe.

Hört euch unten einen Ausschnitt von Stavros Martinas und Kevin Ds ‚Starships‚ Remix an und downloadet ihn exklusiv auf DJcity.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DJcity (@djcity) on

Folgt Stavros Martina bei FacebookInstagramSoundCloud und Twitter

Folgt Kevin D bei FacebookInstagram und SoundCloud

Verwandter Artikel: Daddy Yankees ‚Gasolina‘ im Remix von Stavros Martina und Kevin D: DJcity Exclusive

D’Maduro remixt Ester Deans ‚Drop It Low‘: DJcity Exclusive

D'Maduro Ester Dean Feat


D’Maduro. (Quelle: D’Maduro)

Der niederländische DJ/Producer D’Maduro ist mit einem neuen DJcity Exclusive-Remix zurück. Dieses Mal hat er sich Ester Deans 2009er Trap-Pop-Single ‚Drop It Low‚ vorgenommen, die er mit Dirty Dutch Drums zu einem Banger für die Floors verwandelt.

Die Single knackte 2009 die Top 40 der Billboard Hot 100 Charts. Die Energie von ‚Drop It Low‘ sorgte dafür, dass Künstler wie Lil WayneTrey Songz und Diddy Remixe von dem Song machten, weshalb der Song in der letzten Dekade auch weiterhin ein Club-Klassiker geblieben ist. D’Maduros Remix macht den Song schneller und haucht ihm mit Dembow- und Reggaeton-Vibes neues Leben ein.

Hört euch unten einen Ausschnitt an und downloadet den Track exklusiv auf DJcity.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DJcity (@djcity) on

Folgt D’Maduro bei FacebookInstagramSoundCloud und Twitter.

Verwandter Artikel: Ne-Yos ‚Miss Independent‘ im Remix von Furo & D’Maduro: DJcity Exclusive

SH8K remixt Eric Prydz‘ ‚Call On Me‘: DJcity Exclusive

SH8K Eric Prydz Feat


SH8K. (Source: SH8K)

Der neueste Track von San Diegos SH8K ist ein basslastiger Remix von Eric Prydz‚ 2004er House Smash ‚Call On Me‚. Von einem der heißesten Videos der 2000er begleitet, schaffte es der Steve Winwood-samplende Song auf Platz 1 der UK Pop Charts.

‚Ich war mir nicht ganz sicher, wie mein Style aus bounciger House-Musik und Hip-Hop mit diesem Klassiker funktioniert‘, erzählt SH8K. ‚Es hat aber unglaublich viel Spaß gemacht! Und ich glaube, ich habe mit diesem Remix auch abgeliefert.‘

Hört euch unten einen Ausschnitt vom Remix an und downloadet den Track exklusiv auf DJcity.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DJcity (@djcity) on

Folgt SH8K bei FacebookInstagramSoundCloud und Twitter.

Verwandter Artikel: ‚Rattle‘ von den Bingo Players im Remix von SH8K: DJcity Exclusive

ETX und Fresco remixen Akons ‘Smack That’: DJcity Exclusive

Fresco Feat


Fresco. (Quelle: Freso)

ETX aus Dallas und Fresco aus Austin haben sich für einen exklusiven Remix von Akons 2006er Single ‚Smack That‚ zusammengetan. Bis heute wurde der Song in über 15 Millionen Einheiten auf der ganzen Welt verkauft und hat am höchsten Punkt den zweiten Platz der Billboard Hot 100 Charts erreicht.

‚ETX und ich haben schon seit einer ganzen Weile einige Ideen für diesen Remix gehabt‘, erzählt Fresco. ‚Das Original ist ein Club-Klassiker, bei dem wir die Energie mit einem 4/4-Beat hochbringen wollten, um gleichzeitig die wesentlichen Elemente des Songs zu erhalten. Das Ergebnis hat diesen große Tropical-Einfluss mit einem Drop aus Percussions, der großartig auf den Dancefloors funktioniert hat.‘

“Smack That‘ war damals ein weltweiter Hit‘, fügt ETX hinzu. ‚Ich hatte das Gefühl, dass es Zeit wäre, dem Track einen frischen und moderneren Sound zu verpassen. Wir wollten das Energielevel mit größeren Drums höhertreiben, damit der Song noch besser in ein Clubset passt.‘

Hört euch unten einen Ausschnitt vom Remix an und downloadet den Track exklusiv bei DJcity.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DJcity (@djcity) on

Folgt ETX bei FacebookInstagramSoundCloud und Twitter.

Folgt Fresco bei FacebookInstagram und Twitter.

Verwandter Artikel: Fresco remixt ‚Suga Suga‘ von Baby Bash und Frankie J: DJcity Exclusive

Popular

  • DJcity Exclusive | Harris – 6 Mütter

    Wir freuen uns, euch bereits eine Woche vor offiziellem Release, den neuen Tune von Harris über unseren Pool als DJcity Exclusive anbieten zu können. Nachd...

  • DJcityDE | Hype Edits | DJ Tools

    Wir wollen euch konstant die besten Tools für eure DJ Sets bereitstellen. Deshalb haben wir uns den wichtigsten Deutschrap Tracks der letzten Monate angeno...

  • Neue DJcity Preismodelle

    Wir bei DJcity sind stets bemüht euch bestmöglich zufrieden zu stellen. Deshalb gibt es ab sofort 2 neue und flexiblere Abo-Modelle für unseren Record Pool...

  • DJcityDE | Top30 | Juli 2022

    Jeden Monat präsentiert euch unser Musikteam die am häufigsten gedownloadeten DE Tracks in einer Liste. Dabei debütiert sich Domiziana mit Ihrem Club-Hit O...

  • DJcityDE Essentials | KW32

    Hier ist das nächste Update unserer DJcity DE Spotify-Playlist. Jede Woche zeigen wir euch die relevantesten DE Tunes für den Club in einer Liste. Was euc...

  • Fire In The Booth #5 | Pajel

    Pajel, Quelle: Instagram Ausgabe #5 von HYPED Presents: Fire In The Booth hat den Rapper Pajel am Start! Spätestens seit seinem Durchburch mit dem Track...

  • DJ Mighty Mike | Podcast | KW13

    DJ Mighty Mike ist seit mehr als 20 Jahren im DJ-Game tätig. Er hält mehrere Residencies und ist "Planet Radio" DJ seit 2014. Streamt oder ladet seinen DJc...