Hip Hop

DJcityDE-Podcast 2024 | DJ Pleasure T

DJ Pleasure T aus Bayreuth liefert uns den DJcity-Podcast der Woche. Er ist Resident bei der Peaches & Cream aus Bayreuth und im nachtkind Club in Nürnberg sowie offizieller Ambassador bei CBRS . Im Mix spiegelt sich auch sein Sound aus Afro, Hip-Hop und RnB wieder!

Tracklist:
1. Ayra Starr feat. Seyi Vibez – Bad Vibes
2. PARTYNEXTDOOR – F o r C e r t a i n
3. Kel-P feat. Blaqbonez – Warning
4. Blxst & Offset – Risk Taker
5. Khaid & Gyakie – Run Away – Da Phonk Club Edit
6. Russ & Melii – Best Friend
7. Tinashe – Nasty Girl – MarkCutz Club Edit
8. Pretty Ricky – Grind With Me – Da Phonk vs FS Green Club Edit
9. Bobby Brackins, Ray J & P-LO – On Top
10. Jayhanai, DJ Fasta & Team Damp – Go Down Low
11. Spice – So Mi Like It (Limitlezz Remix)
12. Teejay & Davido – Drift – Da Phonk Remix
13. Blaiz Fayah feat. DJ Glad – She Knows
14. Ayra Starr – Commas – Shubham & Daren Remix
15. Davido feat. Fave – KANTE
16. Frank Ocean – Novacane – Gilla & AJAY Remix
17. Trey Songz – Can’t Help But Wait – Dan Bravo Edit
18. Ruger & BNXN – Romeo Must Die (RMD)
19. ODUMODUBLVCK feat. Amaarae – KUBOLOR
20. Franglish – Trop Parler
21. Rema – DND – Da Phonk Club Edit
22. JZyNo feat. Lasmid – Butta My Bread – Da Phonk Club Edit
23. Sarz & Lojay – Billions – Da Phonk Remix
24. Pheelz – Go Low
25. Kp & Envyi – Swing My Way – bluepiano Remix

Verwandter Artikel: DJcityDE-Podcast 2024 | Soober

DJcityDE Essentials | 15/2024 – Nina Chuba

Hier ist das nächste Update unserer DJcity DE Spotify-Playlist.

Jede Woche zeigen wir euch die relevantesten DE Tunes für den Club in einer Liste. Was euch gefällt, könnt ihr direkt bei uns im Record Pool herunterladen. Die Links dazu, findet ihr unten.

Nina Chuba ist mit einer neuen Single zurück an der Spitze unserer DE-Essentials. Im vergangenen Jahr war ein wöchentliches Update ohne Sie beinahe undenkbar, denn mit Ihrem Debüt-Album im Februar 2023 hielt der Hype um die 25-jährige für den Rest des Jahres an. Dahinter landet auch ein lang erhoffter Release – Pashanim und Stickle sichern sich Platz 2 der Woche.

Hört euch die Playlist gleich hier oder auf Spotify an.

  1. Nina Chuba – NINA
  2. Stickle – Augenmaß
  3. Summer Cem ft. Pajel – PRAY FOR ME
  4. Domiziana – Malena
  5. Luca-Dante Spadafora – I Love It
  6. Summer Cem – SIKI JIZZLE
  7. 01099, Gustav & Zachi – Küssen
  8. Luciano & Omah Lay – Another Vibe
  9. BILLA JOE, Summer Cem & AJ Tracey – FAUXPAS
  10. Achtabahn (ft. Alligatoah) – Willst Du – Achtabahn Remix
  11. AK AUSSERKONTROLLE – HABIBI
  12. badmómzjay – ALLES GLÄNZT
  13. Bobby Vandamme – Walou Diploma
  14. Tream – SUPERSTARS
  15. Apache 207 – Loser
  16. Summer Cem – MIND ON MY $$$
  17. Luciano & Mario – Love Ya
  18. $OHO BANI – ZEIT, DASS SICH WAS DREHT
  19. Sampagne, badchieff & CRO – tempo
  20. Tream – HERZ MACHT BAMM
  21. Paula Hartmann – DLIT (die Liebe ist tot)
  22. skrt cobain, Mark Forster & Ski Aggu – schwarzer toyota
  23. FiNCH, Katja Krasavice & Luca-Dante Spadafora (ft. Niklas Dee) – ONE NiGHT STAND (ONS)
  24. Nimo – Bevor Du Gehst
  25. HBz – TIESTO
  26. BOJAN – BABE
  27. 1986zig – Schloss Aus Sand
  28. Luciano & Niska – Blue Porsche
  29. CIVO & Maxe – Keine Homies
  30. BILLA JOE & Faroon – BUSINESS STRAIGHT
  31. reezy – IN & OUT
  32. MERO & AYLIVA – Bullet
  33. Dante YN & Maxe – Sonntagabend – Remix
  34. OG Keemo (ft. RIN) – 99 Grad
  35. Luciano, Hurts, 6PM RECORDS & SIRA – WONDERFUL LIFE
  36. PASHANIM – Airberlin
  37. Booz & Ion Miles – Lass Uns feiern
  38. Bonez MC & Ufo361 – MONEY & FAME
  39. BOUNTY & COCOA – Stadt Gespräch
  40. DJ JEEZY (ft. Shindy & AJ Tracey) – Red Dot
  41. BHZ, Big Pat, Dead Dawg, Ion Miles & Monk – trompetendrilla
  42. KALIM & badmómzjay – FUFFIES
  43. YAKARY – sonnenbank.mp3
  44. Stickle, Yung Hurn & Luciano – Wiedaa
  45. Ritter Lean & Ski Aggu – HUSO
  46. BHZ, Big Pat & Ion Miles – Aperitif
  47. Shirin David – Periodt
  48. Bonez MC – Fussballer ⚽️
  49. Shirin David & Josi – Ich Darf Das
  50. Casper – sowas von da (hellwach)

Verwandter Artikel: DJcityDE Essentials | 14/2024 – Domiziana

DJcityDE-Podcast 2024 | ONINE

ONINE aus Essen übernimmt für uns den DJcity-Podcast dieser Woche und liefert einen Mix ‚in Style‘. Dass er 2020 die Soundbooth von SNIPES als Producer gewonnen hat, überrascht mittlerweile Niemanden mehr, denn seine Soundcloud ist voll mit neuen Edits und in unserem Pool findet ihr auch einige davon! Auf TikTok geht aktuell sein „Angel Numbers Amapiano Edit“ viral und wer den Bre mal live hören will, schaut bei „TrapMetal“ in Essen vorbei, die sich das Ziel gesetzt haben, das Genre wieder in die Region zu bringen.

Tracklist

1. Burna Boy – Last Last – ONINE Edit
2. Remy Ma – Conceited – ONINE Edit
3. Soul II Soul – Back To Life – Cupidon Flip
4. Ne-Yo – Closer Elexsandom Amapiano Remix
5. Teejay & Dj Mac – Drift – ONINE X Aleo Amapiano Edit
6. J Hus – Who Told You – Aleo Amapiano Edit
7. Koroba Amapiano ONINE Edit
8. Laa Lee, Cristale – Bong Bing – Aleo Flip
9. Reezy – Manchester – Aleo Flip
10. The Black Eyed Peas – My Humps – ONINE Remix
11. Beyonce – Break My Soul – ONINE Edit
12. Fisher – Losing It – Aleo Baile Edit
13. Ca flinched – Aleo, Urban O, Nelson X Edit
14. Aleo – Ahuu
15. Asap Rocky – LPFJ2 – Aleo Edit
16. Cast – Gqom ONINE Edit
17. London NAKEN x Egnever Edit
18. Gunna – FUKUMENA – NC Edit
19. Pitbul – Hotel Room – Baile Edit ONINE x KEWO
20. EL Alfa x CJ x El Cherry Scoom – La Mamá De La Mamá – Akalex Remix
21. Luciano ft. Bia – Mami – Aleo Baile Flip
22. My Love X Playing Games – Jersey Club ONINE Edit
23. Drake – Search & Rescue – Jersey Club ONINE Edit
24. Sexyy Redd – Looking For The Hoes – Jersey Club ONINE Edit

Verwandter Artikel: DJcityDE-Podcast 2024 | NOZ aka Agent Noz

DJcityDE-Podcast 2024 | NOZ aka Agent Noz

Photo by Wojciech Drewski

NOZ alias Agent Noz – DJ und Unterhalter, Remixer, Produzent und Impresario.

Der gebürtige Danziger zählt zu den bekanntesten und charismatischsten Persönlichkeiten der polnischen Clubszene. Anfangs im Rap- und RnB-Bereich tätig, war NOZ stets offen für hochwertige Musik und durchlief dabei alle möglichen Veränderungen. Er war einer der ersten DJs im Land, die erfolgreich mit der Fusion verschiedener Musikstile experimentierten und so einen energetischen und dynamischen Sound schufen, der heute als Urban Sound bekannt ist. Von dunklen Underground-Clubs über schicke Locations bis hin zu Festivals und Stadionshows vor 60.000 Menschen findet NOZ immer einen Weg, das Publikum zu begeistern. Das hat er spätestens auch auf nationaler Bühne beim Red Bull 3style DJ-Wettbewerbe 2015 und 2017 bewiesen, wo er als Meister und Vizemeister vom Feld ging.

Tracklist:

1. Chronic Law – Don’t Rush Freestyle
2. Stormzy – Pop Boy
3. Pa Salieu – Bad
4. Lil Wayne – A Milli – Richastic Remix
5. Da Luniz – i got 5 on – Amapiano Emes Remix
6. Jack Harlow – Lovin On Me – Paslo Remix
7. LITTLE SIMZ – GORILLA – LIKETHAT Club Bootleg
8. KCee – Ebelebe
9. ZERB & Sofiya Nzau – Mwaki – DEEN-O & JENSON Remix
10. Travis Scott, Don Toliver – What to do? – Dj NOZ Amapiano Remix
11. Jaden Smith – Icon – OHI Remix
12. TopDan – Malisha
13. Ace Tee – HUNNIES – Cupidon Remix
14. Sam Smith – Unholy – DJ NOZ Remix
15. DJ Noz – Sunglasses At Night RMX
16. Eurorythimcs – Sweet Dreams – Noz remix
17. DJ Noz – Baile Nation – Kernkraft 400 Noz Remix
18. Dark Polo Gang – Sportswear – DJ Noz Remix
19. Nigo feat A$AP Rocky – Arya – DJ Noz Remix

Verwandter Artikel: DJcityDE-Podcast 2024 | DJ G-DUGZ

DJcityDE-Podcast 2024 | DJ G-DUGZ

Immer wieder ein Highlight des Jahres, wenn sich unser DJcity-Representative und Mitglied der Juicy Crew aus Wien an seinen neuen Podcast für uns macht. DJ G-DUGZ – der mittlerweile neben seinen Stammläden dem Volksgarten und dem Vie i Pee in Wien, auch über die Grenze ins 808 nach Berlin und den Gibson Club nach Frankfurt fährt – ist außerdem offizieller Luc Belair und Bumu Brand Ambassador.

Tracklist

1. Yong Pooda – Already Know
2. Brent Faiyaz – Best Time – Tdesu Edit
3. Victoria Monet – Oh MY Mama – DJ Yasu Edit
4. Busta Rhymes ft Chris Brown – Open Wide
5. Kid Cudi – Electrowavebaby
6. Byron Messia – Talibans – U Don’t Have to Call Edit
7. Offset – Worth It – MarkCutz Edit
8. Fresco Trey – Passenger Princess
9. Bobby Valentino – Slow Down – SicStyle x Franchise Edit
10. Tems – ME & U – EYJEY Edit
11. Jack Harlow – Lovin on Me
12. Kanye West & Ty Dolla $ign – DO IT
13. Tyga – Sensei
14. Tyla – Water
15. Flo Milli – Never Lose Me
16. Doechii – Booty Drop
17. 4batz – act ii: date @ 8
18. J. Cole , Lil Durk – All My Life – MarkCutz Edit
19. Lyrical Lemonade – This my Life
20. Drake ft Sexyy Red, SZA – Rich Baby Daddy

Verwandter Artikel: DJcityDE-Podcast 2024 | DJ METINO

Beatsource Charts | Die meistgespielten Hip-Hop-Tracks in 2023

2024 steht vor der Tür und wir werfen einen Blick auf die Tracks, die DJs am häufigsten auf Beatsource gespielt haben. Erfahre, was die beliebtesten Hip-Hop-Songs des Jahres über unsere DJ-Community verraten, mit dabei sind Drake, Doja Cat, Travis Scott und mehr.

Hier sehr ihr einen Auszug der meistgespielten Hip-Hop-Tracks aus 2023:

1. Doja Cat – Paint The Town Red
2. Gunna – fukkumean
3. Ice Spice – Deli
4. DaBaby – SHAKE SUMN
5. Sexyy Redd – SkeeYee
6. Cardi B, Latto – Put It On Da Floor Again
7. Drake, J Hus – Who Told You
8. Nicki Minaj, Ice Spice – Princess Diana
9. Coi Leray – Players
10. Travis Scott, Playboi Carti – FE!N
11. Nicki Minaj, Tay Keith, Sexyy Red – Pound Town 2
12. Coi Leray, Big Boss Vette – Pretty Girls Walk
13. Drake, SZA, Sexyy Red – Rich Baby Daddy
14. Drake – Search & Rescue
15. Nicki Minaj – Red Ruby Da Sleeze
16. Cardi B, Megan Thee Stallion – Bongos
17. Nicki Minaj, Aqua, Ice Spice – Barbie World (with Aqua) [From Barbie The Album]
18. Coi Leray – Bops
19. 21 Savage, Young Nudy – Peaches & Eggplants
20. Dave, Central Cee – Sprinter

Verwandter Artikel: Beatsource Charts | Die meistgespielten Tracks im November 2023

DJcityDE Podcast 2023 | 991

Wir haben in dieser Woche wieder einen DJ aus Polen zu Gast – 991! Er hat sich hauptsächlich auf Hip-Hop, Trap und DnB spezialisiert, behält jedoch auch ein Auge auf R&B und andere leichte Sounds. Dieser Mix wiederum kombiniert die neuesten Hits mit zeitlosen Samples einiger der größten Klassiker weltweit!

Tracklist:

1. Metro Boomin, Future & Chris Brown – Superhero (Heroes & Villians) – MarkCutz Halloween Purge Edit
2. Offset & Cardi B – JEALOUSY – KidCutUp Cardi B First Edit
3. Quavo & Future – Turn Yo Clic Up
4. Key Glock – Let’s Go – MarkCutz Slam Intro
5. Offset & Future – BROAD DAY – Tall Boys 75-95 Transition
6. Big Boss Vette – Ion Need – Beneficial Hype Intro
7. Sunidhi Chauhan & Alka Yagnik – Badi Mushkil vs Crazy Kiya Re – DJ Amsal Girls In Da Hood Intro Edit
8. Sexyy Red – SkeeYee – Anthem Kingz Girls In The Hood Edit
9. Missy Elliott – Get Ur Freak On – FUZZ & Ale Rossi Remix
10. Offset & Cardi B – Freaky – DJ Bizzon Get Ur Freak On Acap Intro
11. Dr. Dre – Nuthin‘ But A G Thang – Tropkillaz Next Episode Remix
12. Tyga, YG & Lil Wayne – Brand New – KidCutUp Quickie Edit
13. Drake ft. Yeat – IDGAF – MarkCutz Slam Intro
14. Clavish – Top 2
15. Gunna – fukumean – Anthem Kingz Doja Edit
16. Gunna – fukumean – MarkCutz Pursuit Of Happiness Half Time Transition
17. Ice Spice – Deli
18. Kaliii – K Toven
19. GloRilla, Fivio Foreign & CMG The Label – Cha Cha Cha
20. Ohboyprince – Bounce When She Walk
21. Hit-Boy, Big Hit & Big Sean – YKWSF
22. City Girls – Piñata – DJ Smerk Hype Intro
23. Rick Ross, Meek Mill, Teyana Taylor & DJ Khaled – Above The Law
24. Kuban – Magister Sztuki – 991 Liquor & Cigarettes Edit
25. Rick Ross, Meek Mill & Cool & Dre – Go To Hell
26. Rick Ross, Meek Mill & Shaquille O’Neal – SHAQ & KOBE Remix
27. Stefflon Don – Move It – Tall Boys Quickie Edit
28. Tyga & YG – PARTy T1M3
29. Ez Mil & Eminem – Realest
30. Dave & Central Cee – UK Rap
31. Lil Migo – Detox
32. Yung TS – Spin Back

Verwandter Artikel: DJcityDE Podcast 2023 | VANYA

Beatsource Playlists | Top Hip-Hop Labels

Anlässlich des 50. Jahrestages der Geburtsstunde des Hip-Hop, hat Beatsource die Lieblings-Hip-Hop-Labels der DJs aus den vergangenen 50 Jahren in jeweils einer Playlist zusammengefasst. Von Wegweisern wie Def Jam und Death Row bis hin zu aktuellen Größen wie Top Dawg Entertainment und YSL gibt es exklusive Beatsource-Playlists, die die ikonischen Labels und die Hits, die sie DJs weltweit zur Verfügung gestellt haben, zelebrieren. Hier haben wir euch 4 der insgesamt 19 Playlists aufgeführt. Alle Anderen gibt es hier.

Gegründet 1983 von Russell Simmons und Rick Rubin, hat Def Jam eine entscheidende Rolle bei der Einführung der Karrieren von ikonischen Künstlern wie LL Cool J, Public Enemy, JAY-Z, Rihanna, Kanye West und vielen anderen gespielt. Im Laufe seiner Geschichte hat das Label einen starken Ruf für sein Engagement für bahnbrechende Künstler und die Produktion innovativer und einflussreicher Musik beibehalten. Def Jam bleibt ein Schwergewicht in der Musikindustrie und bleibt tiefgreifend einflussreich bei der Gestaltung des Klangs und der Kultur des Hip-Hop.


Cash Money Records ist ein bekanntes Plattenlabel, das 1991 von den Brüdern Bryan „Birdman“ Williams und Ronald „Slim“ Williams gegründet wurde. Bekannt für seine Beteiligung am Hip-Hop-Genre, ist Cash Money Records eines der einflussreichsten und erfolgreichsten Labels der Branche geworden und hat die Karrieren zahlreicher bekannter Künstler wie Lil Wayne, Drake, Nicki Minaj und Juvenile gestartet. Cash Money Records ist bekannt für seinen unverwechselbaren Sound, innovative Marketingstrategien und das Talent, Chart-Hits zu produzieren. Das Label spielte eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der zeitgenössischen Hip-Hop-Landschaft und etablierte den Southern Rap als eine bedeutende Kraft in der Musikindustrie.


Gegründet im Jahr 1991 von Dr. Dre und Marion „Suge“ Knight, ist Death Row Records vielleicht das bekannteste Hip-Hop-Label. Es erlangte Mitte der 1990er Jahre mit einem Kader hoch einflussreicher Künstler wie 2Pac, Snoop Dogg und Dr. Dre selbst große Bekanntheit. Death Row Records spielte eine bedeutende Rolle bei der Popularisierung des Westküsten-Gangsta-Raps und des G-Funk-Sounds. Obwohl kommerziell äußerst erfolgreich, war das Label auch von Gewalt, rechtlichen Problemen und Kontroversen überschattet, was schließlich zu seinem Niedergang und Konkurs Ende der 1990er Jahre führte. Snoop hat das Label seitdem übernommen und veröffentlicht heute weiterhin neue Musik, was zu seinem ikonischen Erbe beiträgt.


YSL Records ist ein bekanntes Label, das 2016 vom in Atlanta ansässigen Rapper Young Thug gegründet wurde. Als unabhängiges Label, das sich auf Southern Trap Music konzentriert, hat YSL Records Anerkennung dafür erhalten, talentierte Künstler unter Vertrag zu nehmen und ihre einzigartigen Stile und Kreativität zu präsentieren. Das Label hat mehrere erfolgreiche Alben und Singles veröffentlicht, die weit verbreitete Anerkennung und kommerziellen Erfolg erlangt haben. YSL Records hat einen Einfluss darauf genommen, die moderne Rap-Landschaft zu formen, und bleibt eine treibende Kraft in der heutigen Musikindustrie.


Viele weitere Playlists findet ihr hier hier im Beitrag.

Verwandter Artikel: Beatsource | Subgenre Spotlight: Amapiano Infused

DJcityDE Podcast 2023 | DJ SoSoKev

Diese Woche bereichert DJ SoSoKev unsere DJcity-Podcast-Reihe um ein weiteres Werk. Los geht’s mit ein paar Sommer-Tunes, dann über Afro & Amapiano hin zu Hip Hop à la Gunna und 21 Savage. SoSoKev ist Resident im 808 Berlin, Cubes Mannheim und Gatsby Regensburg. Er ist außerdem DJ der Heroes Agency, die neben vielerlei Artists auch die Heroes Festivals in mittlerweile 4 Standorten ausrichtet.

Tracklist:

1. The Weeknd – Reminder – Nie & Gilla Remix
2. The Weeknd ft. Madonna & Playboi Carti – Popular
3. Burna Boy ft. 21 Savage – Sittin On The Of The World
4. Drake – Controlla – Onderkoffer Remix
5. Rema – Calm Down
6. Reezy – Moodswings
7. Blaqnick & Masterblaq – La Maluka
8. Asake ft. Olamide – Amapiano
9. Rihanna – Kiss It Better – Jayson Lewis Amapiano Edit
10. Rihanna – Don’t Stop The Music – Lincoln Baio Umbrella Edit
11. Willy Will – Gehgeh
12. Lil Uzi Vert ft. Travis Scott – Aye
13. Gunna – fukumean
14. Reezy – Dripped Out In Designer
15. Toosie ft. 21 Savage – Pull Up
16. Drake – Search And Rescue

Checkt DJ SoSoKev auf Instagram aus!

Bist du selbst DJ und auf der Suche nach mehr Musik? Streame jetzt Millionen von Klassikern, Neuerscheinungen und exklusiven DJ-Edits auf Beatsource, direkt in deiner DJ-Software.

Teste Beatsource 30 Tage lang kostenlos: Beatsource

Verwandter Artikel: DJcityDE Podcast 2023 | DJ 2FLY

Podcast | leeu | KW02


djahansview.

leeu hat es erst vor einem Jahr von Ulm nach Stuttgart verschlagen, wo er nach wie vor noch Partys im Club „Frau Berger“ hostet. Er ist Teil des 0711-Soundsystems, welches deutschlandweit auf Festivals vertreten ist. Dort bringt er auch seine Einflüsse aus Hip Hop, Garage, House und Soulection mit ein.


Tracklist:

  1. Austin Marc – put your back in it
  2. BIA ft. J. Cole – London – Naken & Egnever Edit
  3. Drake & 21 Savage – Major Distribution – Ballads Grime Edit
  4. Nico & A$AP Rocky – Arya – NOZ Remix
  5. lovesome x orbly – cash
  6. Baby Keem & Kendrick Lamar – family ties – Smochi Grind
  7. A$AP Ferg – Shaba – Wantigga Remix
  8. Coolio ft. L.V. – Gangstas Paradise – Fuzz Remix
  9. Nav & Travis Scott ft. Lil Baby – Never Sleep – Tall Boys 130 – 70 Transition
  10. K-Trap & Skepta – Warm Remix
  11. Digga D ft. ArrDee – Wasted
  12. Rosé – Digging The Vibes
  13. skrt cobain – miu miu skirt
  14. Sampagne – DC (menemen)
  15. Central Cee – One Up
  16. Drake – Sticky – Dawg Drill Remix

Folgt leeu auf Instagram

Verwandter Artikel: Podcast | NOZ | KW01

Popular