DJ Yoda: Sich treu bleiben, indem man bestimmte Artists nicht spielt

DJ Yoda war für einen Gig bei On The Record in Las Vegas und hat sich in diesem Rahmen mit dem ‚R.O.A.D. Podcast‘ zusammengesetzt. Der Hip-Hop DJ-Veteran sprach unter anderem darüber, wie er sich selbst treu bleibt, indem er bestimmte Artists nicht spielt.

Yoda berichtete außerdem davon, wie Reggae und Dancehall die Szene in UK beeinflusst haben, wie es war, mit Pioneer DJ Produkte zu designen, und mehr.

Seht euch hier einen Ausschnitt des Interviews an und schaut euch die vollständige Episode hier an.

Folgt dem R.O.A.D. Podcast bei Facebook, Instagram, SoundCloud, Twitter und YouTube

Verwandter Artikel: ‚Warum hat es UK Hip-Hop noch nicht in die USA geschafft?‘

Popular

  • Fire In The Booth #6 | OG Keemo

    OG Keemo OG Keemo macht das halbe Dutzend voll! Ausgabe #6 von HYPED Presents: Fire In The Booth mit DJ Maxxx aus den Apple Music Studios in Berlin. Checkt...

  • DJcityDE-Podcast 2024 | Quikton

    Den heutigen Podcast liefert uns Quikton aus Innsbruck, Österreich. Shows in Club- und Festival-Hotspots in u.a. Frankreich, Kroatien, Deutschland, der Sch...

  • ESKEI83 im ‚über nacht‘-Podcast

    Eskei83 Feat

    In Folge 51 hat der 'über nacht'-Podcast ESKEI interviewt. ESKEI hat 2014 den Red Bull 3Style gewonnen und betreibt zusammen mit den Drunken Masters das La...

  • NYE Countdown-Tracks | 2023

    Zum Jahresabschluss hat das DJcity-Team noch mal eine Playlist mit Tracks für eure NYE-Parties zusammengestellt. Die Liste enthält unter Anderem exklusive...

  • Beatsource LINK für Serato DJ verfügbar

    (Source: Beatsource) Beatsource LINK ist der Streaming Service für Open-Format DJs und ab sofort für Serato DJ verfügbar. Die Integration kommt mit dem Upd...