Fanvestor

Vom Fan zum Investor | „Fanvestor“ als neue Einkommensquelle

Die wöchentlich von ARTE produzierte Sendung Tracks, dreht sich rund um popkulturelle Themen. Vor 2 Wochen erschien eine Dokumentation über eine interessante Möglichkeit, wie sich auch Fans der Musikszene zukünftig als Investoren beteiligen können. Start-ups wie biddz oder Global Rockstar bieten die Möglichkeit, dass auch Privatpersonen prozentuale Anteile von Tracks erwerben und dann anschließend (spekulativ) vom potentielle Erfolg des Songs profitieren können – etwa vergleichbar mit dem Erwerb von Aktien. Neben der Möglichkeit, selber damit etwas dazuzuverdienen, könnt Ihr durch den Erwerb auch den Künstler direkt schon in der Anfangsphase des Releases supporten.

Weitere Infos und Hintergründe erfahrt Ihr entweder im Beitrag von DJ LAB oder in der Doku hier:

Popular

  • DJcityDE-Podcast 2024 | Soober

    Soober ist ein Multi-Genre DJ aus Danzig in Polen. Er erkundet nach und nach die Musikwelt, was sich auch in seinen Mixtapes wiederspiegelt. Erfolgreich tr...

  • Fire In The Booth #6 | OG Keemo

    OG Keemo OG Keemo macht das halbe Dutzend voll! Ausgabe #6 von HYPED Presents: Fire In The Booth mit DJ Maxxx aus den Apple Music Studios in Berlin. Checkt...

  • Neue DJcity Preismodelle

    Wir bei DJcity sind stets bemüht euch bestmöglich zufrieden zu stellen. Deshalb gibt es ab sofort 2 neue und flexiblere Abo-Modelle für unseren Record Pool...

  • DJcityDE-Podcast 2024 | Quikton

    Den heutigen Podcast liefert uns Quikton aus Innsbruck, Österreich. Shows in Club- und Festival-Hotspots in u.a. Frankreich, Kroatien, Deutschland, der Sch...